Pantheon Theater Bonn 2017Kabarett- und Comedybühne
Sinnstiftende Wiedergutmachung am Abend
Eine der bekanntesten Kabarett- und Comedybühnen des deutschsprachigen Raum.

 



November 2018


 

Datum: Mi. 14.Nov 18

Art: Bühne

Titel: Starbugs Comedy - Crash Boom Bang
Prix Pantheon Publikumspreisträger 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 19,-/15,- erm. Euro zzgl. VVK Gebühren
STARBUGS COMEDY sind die „Überflieger der Schweizer Show-Szene und die weltweit erfolgreichste Schweizer Comedy-Show. Von New York bis Tokio haben sich die drei Komiker in die Herzen des Publikums gespielt. Ihr aktuelles Programm „CRASH BOOM BANG“ ist erfrischend, verrückt und ungeheuer lustig! Unter der Regie von Nadja Sieger „Nadeschkin“ ist ein fulminantes Spektakel entstanden, das fast ohne Worte auskommt. Comedy auf einem neuen Level! Die Lachmuskeln sind im Dauereinsatz. Eine Feelgood-Show, wie es sie bis jetzt noch nicht gegeben hat. Gastspiele in über dreissig Ländern, eine Tournee mit dem Circus KNIE, mehr als dreissig TV-Shows und unzählige Preise sprechen für sich. Am internationalen Festival von Monte Carlo wurden Fabian Berger, Martin Burtscher und Wassilis Reigel bereits vierfach ausgezeichnet. Und 2017 erhielten die 3 fulminanten Schweizer auch noch den Prix Pantheon in der Kategorie „Beklatscht und Ausgebuht“ – Publikumspreis.
http://www.starbugs-comedy.ch



Datum: Do. 15.Nov 18
Art: Bühne
Titel: Ingolf Lück - Seite Eins Theaterstück für einen Mann und ein Smartphone
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 20.00 / 16.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Marco ist Journalist. Boulevardjournalist aus ganzer Überzeugung. Tratsch und Klatsch sind überall, sie haben es vom Fridörsalon bis in die „seriöse“ Presse gebracht. Die voyeuristischen Stimmen begleiten und verfolgen Menschen durch Affären und Krisen, an deren Ende sie entweder schnelle Popularität erlangen oder daran zugrunde gehen. Marco liebt diese Macht und verehrt sein Metier als Kunst. „Zuckerbrot und Peitsche“, das ist seine Maxime. Auf der ständigen Jagd nach einer gut verkäuflichen Story lernt er Lea kennen. Sie hat gerade ihre erste CD rausgebracht und ist noch ein echter Frischling im Business. Marco wittert mit seinem unträglichen Instinkt sofort die perfekte Beute. Er stellt Lea eine Titelstory und damit den großen Durchbruch in Aussicht. Lea sind Boulevard-Medien zwar suspekt, sie lässt sich aber von den scheinheiligen Versprechungen des skrupellosen Journalisten einlullen. Er bringt die Story, wenn auch etwas anders als besprochen. In seiner aus Halbwahrheiten zusammenphantasierten Version wird Lea von einer ernstzunehmenden Künstlerin zum Promiluder, das sich als Imagepolitur den Erben einer Unternehmerdynastie geangelt hat. Das schlägt ein, allerdings auch für Marco etwas anders als erwartet. Einen kurzen Moment steht er selbst mit dem Rücken zur Wand. Doch dann schafft er es, Lea durch eine kleine, perfide Erpressung in die Enge zu treiben. Er bringt sie zur nächsten Entblung und macht sie damit endgültig zum Freiwild im Blitzlichtgewitter. Johannes Krams „Seite Eins“ ist ein gleichermaßen unterhaltsames wie bitterböses Stück, das die zum Teil verantwortungslose Maschinerie moderner Massenmedien entlarvt. Ein Angebot, hinter die Kulissen zu schauen, die eigene Haltung gegenüber Medien zu reflektieren. Wo hört investigativer Journalismus auf und wo fängt menschenunwürdige, respektlose Berichterstattung an? Und welche Rolle spielt dabei die eigene Lust am Voyeurismus?
http://ingolf-lueck.de/



Datum: Fr. 16.Nov 18 Art: Bühne
Titel: Adrienne Haan - Zwischen Feuer&Eis ein Weimar Berlin Kabarett
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 18.00 / 14.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Zum Jubiläum „Ende Erster Weltkrieg“ und dem Beginn der Weimarer Republik vor 100 Jahren (1918-2018) Am 9. November 1918 ruft Philipp Scheidemann von einem Balkon des Reichstagsgebäudes den Zusammenbruch des Deutschen Kaiserreichs aus und proklamiert die Deutsche Republik. Passend dazu präsentiert die Bonner Chanteuse Adrienne Haan am Freitag, 16.11.2018, fast auf den Tag genau 100 Jahre später, ihr in New York mehrfach preisgekröntes Programm. Eine Zeit der Veränderung. Eine Zeit der Herausforderung. Eine Zeit der Experimente. Eine Zeit, in der Traditionen überworfen werden. Der erste Weltkrieg ist verloren, der Kaiser im Exil. Und Deutschland experimentiert mit einer neuen Regierung: die Weimarer Republik wird geboren und mit ihr eine Nation, die sich nach Freiheit sehnt.
Adrienne Haan ist ein internationaler Star und das musikalische Repertoire, das sie mit ihrer Stimme virtuos durchstreift, ist weit: Chanson, Jazz, Blues, Klezmer, Broadway, Pop. Im Ruhrgebiet geboren, in Mönchengladbach aufgewachsen, pendelt sie seit Jahren zwischen ihren Wahlheimaten Bonn und New York. Aber ihr ganz besonderes Faible gilt Berlin, der wilden, verruchten, fiebrig durchgeknallten Metropole der kurzlebigen Republik zwischen den Kriegen. Deren Anziehungskraft scheint 100 Jahre nach der Gründung einzigartig, flammt immer wieder auf in ungebrochener Faszination, wie gerade wieder mit Babylon Berlin. Die hinreißenden Lieder, Couplets und Chansons sind das lebhafteste Zeugnis dieser Zeit, sie fangen alles ein - die Leidenschaft und die Melancholie, die Sucht nach Leben und nach Lust, den ganzen verteufelten erotischen Kram samt der Ungewissheit, welches Geschlecht wohin gehört und mit wem man es wie treibt. Die Dietrich, Hollaender, Tucholsky, Spoliansky, Weill und Brecht, Eisler, alle flammen sie wieder auf, wenn Adrienne Haan, ganz im Stil der wilden Zwanziger, begleitet vom Bonner Virtuosen Heinz Walter Florin am Klavier, mit ihrem „diabolischen Cabaret“ singend durch Berliner Nächte streift. Die Künstlerin spinnt die Fäden zwischen feministischem Kampf und weiblichem Glamour und nimmt den Zuschauer mit auf eine spannende musikalische Reise durch die Geschichte.
http://www.adriennehaan.com



Datum: Sa. 17.Nov 18
Art: Kabarett/Comedy
Titel: Ingmar Stadelmann - Fressefreiheit Ein Meinungsstresstest
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 18.00 im Vorverkauf zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
In seinem neuen Programm „Fressefreiheit - Ein Meinungsstresstest“ konfrontiert der vielfach preisgekrönte Stand-up-Comedian Ingmar Stadelmann ab Herbst 2018 sein Publikum mit einer virtuosen Komposition widersinniger Meinungen. Zum Spaß. Und weil er es kann. Fressefreiheit halt! Denn irgendwo zwischen Haltung, Message und Pointe liegt Erkenntnis, ein Ort, der offensichtlich nicht oft W-Lan hat. Deswegen braucht es Momente der Wahrhaftigkeit - live, mit viel inbrünstigem und manchmal auch irritiertem Lachen. Denn in „Fressefreiheit“ feiert Stadelmann ein Land, in dem man doch öfter etwas sagt, bevor man denkt und dafür nicht ins Gefängnis kommt. Berlin, 2017 – „Ursprünglich wollte ich die Show ‚Der Metzger mit dem Florett‘ nennen. Aber dann hatte ich Angst vor Anschlägen fundamentalistischer Veganer“, sagt Ingmar Stadelmann und grinst verschmitzt. Schon das Plakat, angelehnt an den russischen Performance-Künstler Pjotr Pawlenski, der sich tatsächlich gegen Apathie, politische Gleichgültigkeit und Fatalismus in Russland öffentlich den Mund zunähte, beweist: Bei Ingmar Stadelmann handelt es sich nicht um einen weiteren Mainstream-Spaßmacher. Als Stadelmann 2012 mit seinem ersten Solo „Was ist denn los mit den Menschen?“! startete, gab es dafür haufenweise Comedy-Preise: Vom „Hamburger Comedy Pokal“ über den „RTL Comedy Grand Prix“ bis hin zum „Deutschen Comedypreis“ hat er sie alle bekommen. Nur um 2015 eben nicht ins RTL-Fahrwasser einzutauchen, sondern eine künstlerische Weiterentwicklung zu wagen. #humorphob hier seine Antwort auf Terroranschläge aus Stand-up-Comedian-Sicht, gefeiert vom Publikum und von Kritikern. Manchmal sogar von beiden gleichzeitig, wie beim „Großen Kleinkunstpreis der Wühlmäuse in Berlin: Stadelmann gewann den Publikums- und den Jury-Preis an einem Abend. Das war vor ihm noch wenigen Comedians gelungen. Der Russe Pawlenski endete übrigens in der Psychatrie. Ingmar Stadelmann hingegen hat für seine Therapie zum Glück die Bühne und sein Publikum. Jetzt zeigt er mit Fressefreiheit sein selbstgeschaffenes Universum, welches die Grenzen zwischen Kabarett und Comedy auflöst. Zwischen Influencer und Komiker, zwischen Serdar Somuncu und Dieter Nuhr, berlinert sich Stadelmann provokant, aber mit schelmischen Charme in die Herzen seiner Fans. Erleben Sie Ingmar Stadelmann live! Dann werden Sie ihn verstehen und ihm hemmungslos frönen.
http://www.ingmarstadelmann.de



Datum: So. 18.Nov 18
Art: Konzert
Titel: die feisten - Adam & Eva
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 20.00 / 16.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Alles verändert sich, das ist unabänderlich. Selbst im Paradies ist nicht mehr alles so, wie es einmal war: Der Song „Adam & Eva“ erzählt die Geschichte, die wir alle aus der Kinderbibel kennen, mit den Augen der feisten. Funky Grooves auf der Mandoline lassen Lücken für Worte und Gedanken, wie sie nur die beiden Träger des Kleinkunstpreises 2017, erklingen lassen können. Ihre ungewöhnliche Sicht auf die Welt lässt Lieder entstehen, die den unvorbereiteten Konzertbesucher vor Lachen nicht in den Schlaf kommen lassen. Jetzt oder nie, entspannte Euphorie! C. und Rainer freuen sich auf euch!! die feisten - Träger des deutschen Kleinkunstpreises 2017
http://diefeisten.de



Datum: Mo. 19.Nov 18
Art: Kabarett
Titel: Matthias Brodowy - Gesellschaft mit beschränkter Haltung
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 18.00 / 14.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Nachdem der Mensch über Jahrmillionen den aufrechten Gang erlernte, hat er in wenigen Jahren den Rückschritt vollzogen. Stets über sein Smartphone gebeugt, irrt er durch die Welt. Wozu denken, wenn ein Algorithmus viel besser für mich entscheiden kann? Wozu Freiheit, wenn mir im virtuellen Dasein viel mehr Fenster offen stehen? Zu allem hat der vercloudete Mensch eine schnelle Meinung und was im Internet steht, das wird schon wahr sein. Mit einem „Gefällt mir“ auf der Maus und der Verbal-Keule im Gepäck formt er locker flockig aus dem kategorischen Imperativ einen obligatorischen Konjunktiv. Alles geht, nichts muss. Daumen hoch, Daumen runter. Und schnell noch ein Selfie im Circus Maximus der kurzen Launen. Willkommen in der Gesellschaft mit beschränkter Haltung!
Matthias Brodowy wurde von Hanns Dieter Hüsch mit dem Kabarettpreis „Das Schwarze Schaf“, später dann mit dem „Prix Pantheon“ und dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet. Mit seinem neunten Programm bietet er politisches Kabarett mit klarer Kante und musikalischer Note. Zugleich frönt der selbsternannte Vertreter für gehobenen Blödsinn (chief director for a high level bullshit) jedoch stets auch der literarisch verschnürten Albernheit und dem anarchischen Nonsens.
http://www.brodowy.de



Datum: Di. 20.Nov 18
Art: Kabarett
Titel: Gerhard Polt und die Well-Brüder aus‘m Biermoos - Im Abgang nachtragend
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 24.00 / 20.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Im Zusammenspiel von Gerhard Polt und den Wellbrüdern entsteht ein unterhaltsamer „Bairischer Nachmittag“ der besonderen Art, fernab von weiss-blauer Weisswurstidylle und Bierseligkeit. Sie machen jeden ihrer mittlerweile raren Auftritte zu einem Mordsgaudi für das Publikum und für sich selbst. Christoph und Michael Well (Biermösl Blosn) haben mit ihrem Bruder Karl Well die neue Formation „Well-Brüder aus´m Biermoos“ gegründet. Zusammen mit dem Münchner Kabarettisten Gerhard Polt nehmen sie in bewährter Biermösl-Tradition das politische Geschehen Bayerns und dem Rest der Welt aufs Korn. Unter Zuhilfenahme unzähliger Instrumente wird der Darm der Ministerpräsidenten gespiegelt, die Situation der Milchbauern ausgemolken, geschuhplattelt, gejodelt und gestanzelt. Sie decken Heimatverbrechen aller Art auf und blasen denen „da oben“ gehörig den Marsch, ohne dabei die „da unten“ zu verschonen.
http://https://polt.de/



Datum: Mi. 21.Nov 18
Art: Konzert
Titel: Die Big Band der Bundeswehr – Gast-Dirigent: Jörg Achim Keller
Klubkonzert - Benefiz für Bonn Lighthouse
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 20.00 / 12.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Die Big Band der Bundeswehr mit Gastdirigent Jörg-Achim Keller.
Im heutigen Programm finden sich Stücke des „Great American Song Book“, Jazz und Big Band Klassiker im neuen Gewand sowie der eine oder andere im Big Band Kontext durchaus überraschende Titel. - Alle Stücke wurden arrangiert von Jörg Achim Keller, der mit der Big Band der Bundeswehr besondere Highlights aus gut 30 Jahren seiner Arbeit zu einem abwechslungsreichen Programm zusammengefasst hat. Die Arrangements, im Original teilweise für Jazzlegenden wie z.B. Chet Baker oder Clark Terry geschrieben, bieten viel Platz für die Solisten, wie auch für den satten Ensembleklang der Big Band. Swingend-moderner Mainstream-Big Band Jazz garantiert ein energiegeladenes musikalisches Erlebnis. Die „Überschüsse“ dieser Veranstaltung, d.h, alle Einnahmen abzügl. Gema und Personalkosten, gehen an Bonn Lighthouse - Verein für Hospizarbeit e.V. Als Teil der Hospizbewegung setzt sich Lighthouse in der Region Bonn für die Belange chronisch kranker, sterbender Menschen ein. Ziel ist eine Gemeinschaft, in der Krankheit, Sterben und Tod als Teil des Lebens verstanden werden.
Die Big Band der Bundeswehr - 46 Jahre weltweit beste Noten für Swing, Rock, Pop. Gewöhnliche Marsch- und Orchesterliteratur sind hier Fehlanzeige. Besonders ist hieran vor allem eines: Die Musiker aus Nordrhein-Westfalen präsentieren sich sowohl als modern klingende Visitenkarte der Bundesrepublik Deutschland als auch hochkarätiger musikalischer Botschafter. In der Musik hingegen hat bei der Big Band der Bundeswehr Uniformität keinen Platz. Alle Instrumentalisten sind handverlesen, in ihren Fachgebieten erstklassige Solisten und Absolventen der renommiertesten Kunsthochschulen ffür moderne Unterhaltungsmusik.
Seit ihrer Aufstellung spielt die Big Band der Bundeswehr aus gutem Grunde ohne Gage. Mit den Eintrittsgeldern von weit über 20 Millionen Euro wird seit dem ersten Tag Menschen in Not geholfen.
Mit dem Beginn der Clubkonzertreihe zeigt das Ensemble, dass es auch ohne technischen Aufwand, im intimen Rahmen und mit einem reinen Big Band Jazz Programm die Zuhörer für sich begeistern kann.
Gastdirigent des Abends ist: Jörg Achim Keller. Er wurde am 27. August 1966 in Zürich, Schweiz geboren. Der Dirigent, Komponist, Arrangeur und Schlagzeuger wuchs in Münster auf und lernte schon als Kind dank der Schallplattensammlung seines Vaters den Jazz kennen und lieben. Während seines Musikstudiums in Holland schrieb er bereits Arrangements für Peter Herbolzheimers SWF-Formation, das Metropole Orkest, die Big Bands des NDR und des hr sowie viele weitere. Zwei Jahre lang war er Anfang der 90er Jahre als Schlagzeuger mit dem europäischen Glenn Miller Orchestra auf Tour und spielte unter anderem schon Mitte der 80er Jahre im Quartett des amerikanischen Saxophonisten Herb Geller. Seit Mitte der 90er Jahre verlagerte sich Kellers Tätigkeit als ausübender Musiker zunehmend vom Schlagzeug zur Ensembleleitung. So war er ab dieser Zeit häufig Gastdirigent bei der NDR Bigband und der RIAS Big Band, dirigierte später aber auch das Deutsche Filmorchester Babelsberg und weitere symphonische Orchester. Im Februar 2000 wurde Keller zum Chefdirigent der hr-Bigband berufen, die er bis August 2008 leitete. In dieser Zeit konnte er den Klangkörper nach seinen Vorstellungen formen. Produktionen aus diesen Jahren umfassen u. a. eine Bearbeitung der Musik des Free-Jazz-Revolutionärs Ornette Coleman für das Deutsche Jazzfestival Frankfurt 2003, Jazzfassungen der Oper Porgy and Bess und Leonard Bernsteins West Side Story sowie eine Produktion mit balinesischer Gamelanmusik. Mitte 2008 wechselte Jörg Achim Keller innerhalb der ARD vom hr zum NDR, wo er zur Saison 2008/2009 Chefdirigent der NDR Bigband, ab Mitte 2016 dann zu deren erstem Gastdirigenten wurde. Keller orchestrierte Kinofilme und schrieb Auftragskompositionen im symphonischen Bereich. Er gastiert(e) außerdem als Arrangeur und Dirigent bei der hr-Bigband, WDR Big Band, BBC Big Band (GB), Bohuslän Big Band (SWE), bei den Bochumer Symphonikern, dem Deutschen Symphonie Orchester, der Radiophilamonie Hannover sowie beim Deutschen Filmorchester Babelsberg und Metropole Orkest (NL). Die über 2.500 von Keller in den vergangenen 30 Jahren verfassten Arrangements umfassen Bearbeitungen jeglicher Stilistik und Besetzung, vom Blockflötentrio bis zum Doppelorchester aus Big Band und Symphonieorchester. Er war als Arrangeur und/oder Conductor für eine Vielzahl deutscher und internationaler Künstler tätig, wie z. B.: Till Brönner, Udo Jürgens, No Angels, Tom Gäbel, Nils Landgren, Nana Mouskouri, Pepe Lienhard u.v.a. sowie im Zusammenhang seiner Tätigkeit für die diversen Orchester und Bands u. a. mit Mark Murphy, Al Jarreau, Michael Brecker, Randy Brecker, Wolfgang Haffner, Victoria Tolstoy, Rebekka Bakken, Nina Hagen, Joe Pass, Mike Stern, Chet Baker, James Morrison, Annette Louisan, Sasha, Xavier Naidoo, Clueso, N.Y.- Voices, Jeff Cascaro, Silvia Droste, Marc Secara, Jack Bruce, Michael Wollny. Für seine Programmkonzeptionen und Arbeiten als Arrangeur/Dirigent erhielt er zahlreiche Auszeichnungen. Letzte Arbeiten umfassen u. a. Arrangements für die Staatskapelle Berlin unter Daniel Barenboim und das Till Brönner Orchestra, die neueste CD der Söhne Hamburgs, das Duke-Ellington-Programm für die Europatournee 2016 von Al Jarreau mit der NDR Bigband und die neueste CD „Nice ´n´ Easy“ von Thomas Quasthoff mit der NDR Bigband. Von April 2017 bis März 2018 bekleidete Keller eine Gastprofessur für Arrangement/Komposition - Ensemble am Jazz-Institut Berlin und ist seit dem 1. April 2018 Professorfür Dirigat/Ensembleleitung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim. Er ist weiterhin als ausübender Musiker und Schreiber aktiv. http://www.bigband-bw.de



Datum: Do. 22.Nov 18
Art: Kabarett
Titel: Florian Schroeder - Ausnahmezustand
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 18,-/14,- erm. Euro zzgl. VVK Gebühren
Sie alle wollen zu den Guten gehören! Aber kommen Sie damit auch dorthin, wo Sie hin wollen? Oder nur in den Himmel? Und wenn „Gutmensch“ ein Schimpfwort ist, wollen Sie dann nicht doch lieber böse sein? Nur: Die Bösen sprengen sich in die Luft, glauben an die Erlösung im Jenseits und produzieren zu viel CO2. Die Guten essen Eier von glücklichen Hühnern und tragen Uhren, die ihnen sagen, wie viele Schritte sie heute noch machen müssen. In Zeiten ansteigender Hysterie stellt Florian Schroeder die Fragen, auf die es wirklich ankommt: Wie kommt das Böse in die Welt? Und wie kriegen wir es da wieder raus? Wie nahe Gut und Böse, Liebe und Hass, Freund und Feind beieinander liegen weiß jeder, der einmal morgens um sieben am Straßenverkehr teilgenommen hat. Erleben Sie einen Abend im Ausnahmezustand: Alles ist erlaubt! Politisch, philosophisch, anarchisch. Als Kabarettzuschauer gehören Sie sowieso zu den Guten: Sie sind schön, gebildet und immer auf der richtigen Seite. Damit sind Sie in diesem Programm goldrichtig! Erwarten Sie alles, aber keine einfachen Antworten. Schließlich steckt der Teufel im Detail. Und nur im Kabarett gilt: Erst wenn es richtig böse ist, ist es wirklich gut.
http://www.florian-schroeder.com



Datum: Fr. 23.Nov 18 bis Sa. 24.Nov 18
Art: Kabarett
Titel: RAINER PAUSE + NORBERT ALICH - Fritz + Hermann packen aus: Das Weihnachtsspezial
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 20,- (ermäßigt)/24,- zuzügl. Vorverkaufsgebühren
Ein Best-of, gemischt mit neuen Texten. Da stehn sie nun, unsere beiden Vereinsphilosophen Fritz und Hermann, wie Ochs und Esel an der Krippe. Denn alle Jahre wieder, mitten hinein, genau zwischen den 11.11. und Aschermittwoch, mitten hinein in die schönste Zeit des Jahres schiebt sich gnadenlos das Weihnachtsfest. Und gleich darauf der Jahreswechsel. Zeit der Päckchen und Zwischen-Bilanzen. Und Fritz und Hermann nutzen sie wie jedes Jahr. Sie folgen einem tausendfachen Wunsch, und das ohne Rücksicht darauf, welchen Gefahren sie sich dabei auch aussetzen mögen zu Zeiten von Krieg und Terror- man weiss doch nie, was drin ist in den Päckchen! - und packen aus! Päckchen für Päckchen. Päckchen mit Liedern, Ideen und Vorurteilen, Resten vom Weihnachtsmarkt, Beliebtes, Böses, Altes wie Neues und natürlich auch Antworten auf Fragen, die sich womöglich niemals stellen werden, wie immer!
http://www.fritzundhermann.de



Datum: So. 25.Nov 18
Art: Bühne Titel: Der Rheinreden - U20 - PoetrySlam Bonn
Moderation: Ella Anschein
Beginn: 14:00 Uhr
Eintritt: EUR 10.00 / 5.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Alle 2 Monate wird es jung, bunt und laut in der Lounge des Bonner Pantheons, wenn ein Line-Up aus talentierten Nachwuchspoet*innen zwischen 10 und 20 Jahren ans Mikrofon tritt, um das Publikum zu begeistern und um seine Gunst zu werben. Denn nur eine*r kann den U-20 Slam der Region für sich entscheiden. Wir sind besonders stolz auf unser Line-Up, bestehend aus regionalen Newcomern und Stars der NRW-U20-Szene. Ella Anschein. Die U20-NRW-Meisterin 2017 im Poetry Slam organisiert und moderiert den ersten U-20-Slam der Region, der zwischen September bis Mai alle zwei Monate im Pantheon stattfindet. Erleben Sie junge Talente, aufregende Textpremieren und einen Wettbewerb der besonderen Art.




Datum: So. 25.Nov 18
Art: Comedy
Titel: Osan Yaran - Ostmane - Integration gelungen
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 17.00 / 13.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Name: Jahrgang: Geburtsort: Besonderheiten: Osan Yaran guter 1986er, Berlin, Sternzeichen „Fröhlicher Zeitgenosse“. Osan Yaran ist ein waschechter Berliner mit türkischen Wurzeln. Aufgewachsen und sozialisiert in einem Problembezirk der Hauptstadt, war Osans Leben zuweilen anstrengend und aufregend zugleich. Im Clash der Kulturen groß zu werden, erweitert zwar die eigene Perspektive, wirft aber auch Fragen auf: Wer oder was bin ich? Wo gehöre ich hin? Welcher Teil meines Herzens schlägt lauter? Spreewaldgurke oder Baklava? Bin ich ein „voll korrekter Deutscher“ oder doch lieber ein „Shisha Migrant“? Wer aber denkt, dass Osan auf der sinnlosen Suche nach Antworten im Betroffenheitsgesäusel ertrinkt, irrt sich gewaltig. Mit einer Riesenpackung Lebensfreude und übersprühender Energie erzählt der Vater eines Sohnes Geschichten mitten aus seinem Alltag - vom Job, den Schwiegereltern, aus seinem Kiez und auch von den täglichen Herausforderungen seiner Ehe. Probleme gibt es genug - gut, wenn man gemeinsam darüber lachen kann. Und wenn es doch einmal zum Streit kommt, z.B. ob Mohammed oder Jesus „der Bessere“ ist, dann einigt man sich eben auf Batman! So verbindet der Ossi-Türke, wie Osan sich selbst nennt, einfach das Beste aus allen Welten. Und heraus kommt ein OSTMANE! In eben diesem ersten Comedy-Solo „spiztbübt“ Osan sich durch alle Kultur- und Kommunikations- Missverständnisse. Ehrlich, authentisch und vielschichtig nimmt Osan Yaran seine Zuschauer an die Hand und begeistert mit Geschichten aus allen Schubladen, in die er regelmäßig gesteckt wird. Er hält uns einen aberwitzigen Spiegel der Realität vor, um im nächsten Moment wieder unschuldig und spießbürgerlich vor uns zu stehen. Sein Debüt-Programm ist wie das Leben selbst: hart und komisch, absurd bis hoffnungslos romantisch...
Komödiantischer Werdegang: Als zweimaliger Gewinner des „Nürnberger Comedy Slam“ und als einer der heiß begehrtesten Newcomer in der Szene, übernimmt Osan Yaran ab Herbst 2017 die Moderation der Talentschmiede im „Quatsch Comedy Club“. 2017 freute sich Osan zudem gleich doppelt über Jury,- & Publikumspreis beim „Hamburger Comedy Pokal“ und setzte sich danach die Krone beim „NDR Comedy Contest“ auf. In TV-Shows wie „Nightwash“ oder „Nuhr ab 18“ ist er ein gern gesehener Gast und auch „1LIVE“ wurde schon auf den quirligen Ossi-Türken aufmerksam. Im September steht Osan bei „Generation Gag“ vor der Kamera. #killerstandup #direktundintim
http://osanyaran.de



Datum: Mo. 26.Nov 18
Art: Konzert
Titel: Jin Jim / Three Fall feat. Melane - Doppelkonzert
Reihe Jazz in Concert
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 26.00 / 19.00 (erm) EUR 23.00 / 16.50 (erm) im Vorverkauf zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Die beliebte Reihe „Jazz in Concert“ präsentiert an diesem Abend ein Doppelkonzert mit Jin Jim und Three Fall feat. Melane.
Jin Jim gehören zu den „absoluten Senkrechtstarter Bands in der deutschen Jazzszene“ (NDR). Zu Recht, wenn man sich ihre noch kurze Geschichte anschaut, die nun in ihrem ACT-Debüt „Weiße Schatten“ kulminiert. 2013 gründeten der aus Peru stammende Flötist Daniel Manrique-Smith, der Bassist Ben Tai Trawinski, der Gitarrist Johann May und der Schlagzeuger Nico Stallmann Jin Jim, noch im selben Jahr wurden sie als Voting-Sieger ins Finale des JazzTube-Festivals Bonn gewählt, im Jahr darauf gewann das Quartett gar -gegen fast 200 Mitbewerber- den „Future Sounds“-Wettbewerb der Leverkusener Jazztage und 2015 veröffentlichten ihr erstes Album „Die Ankunft“. Der stürmische Erfolg basierte auf der Innovation, die ihnen mit ihrer Musik gelingt: Mit bisher unbekannter Wucht verschmelzen hier Latin, Jazz und Rock. „Rhythmisch hochkomplex, dafür harmonisch zugänglich, mit Einflüssen von Flamenco über indische Musik bis zum Pop“, beschreibt Bassist Trawinski, der die meisten Stücke komponiert, ihre Generallinie. Das brachte sie schon früh in den Fokus der „Young German Jazz“-Reihe, jene Kaderschmiede aus dem Hause ACT, die herausragenden jungen deutschen Musikerpersönlichkeiten ein Spielfeld zur künstlerischen Weiterentwicklung ermöglicht. 2016 aber ging Jin Jim erst einmal mithilfe des Goethe Instituts auf große Tour: Zunächst bereisten sie Peru, die alte Heimat von Daniel Manrique-Smith, im Herbst ging es in fünf afrikanische Länder. Doch 2017 war es dann soweit: „Wir hatten das Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, - erzählt Manrique-Smith. Der richtige Ort war das Jazz Baltica Festival, wo die vier auf der großen Bühne auftraten: „Es gab Standing Ovations. Ich hatte drei Tage lang eine Gänsehaut.“ Und unter den begeisterten Zuschauern befand sich auch ACT-Produzent Siggi Loch und nahm Jin Jim unter Vertrag.
Neue Musik ganz im Jazz-Spirit, die doch direkt in den Bauch und in die Beine geht. Jin Jim wird seinen Weg weitergehen. Besetzung: Daniel Manrique-Smith - C-, Alt-, Bassquerflöte; Johann May - E-Gitarre, electronics; Ben Tai Trawinski – Kontrabass; Nico Stallmann - Schlagzeug .

Zu den innovativsten Bands des jungen deutschen Jazz gehört das Trio Three Fall. Mit ihrer einzigartigen Besetzung, bestehend aus 2 Bläsern und Schlagzeug, ohne gängiges Bass und Akkordinstrument, haben sie auf nahezu allen wichtigen deutschen Jazzfestivals für Furore gesorgt. Jetzt hat die Band Zuwachs bekommen: die kongolesisch-deutsche Sängerin Melane bringt eine neue Farbe in den unverwechselbaren Sound der Band. Ihre Stimme - kraftvoll, geschmeidig und strahlend - fügt sich perfekt in die Musik des Trios ein und bildet einen Kontrast zu den rauhen grooves. Vielfältige Möglichkeiten eröffnen sich nun für die Band, die dafür bekannt ist, ihr Publikum immer wieder zu überraschen. Denn vom Jazz nehmen sie sich vor allem die Freiheit, das zu tun, was ihnen gefällt, sodass ihre HipHop, Afrobeat und Reggae Einflüsse unüberhörbar sind. Trombone Shorty, der die Band ins Vorprogramm seiner Deutschland Tour nahm, bezeichnete sie als „unique“ und Red Hot Chili Peppers Drummer Chad Smith adelte Ihre Peppers-Interpretationen höchstpersönlich als „best Red Hot Chili Peppers covers I´ve heard done yet.“. Ihre Musik, die auf dem renomierten Jazzlabel ACT veröffentlicht wird, wurde in den letzten Jahren bei Konzerttourneen durch Japan, China, Korea, Ägypten, Russland, Katar und Europa enthusiastisch gefeiert. Mit der charismatischen Melane, die sowohl in Englisch als auch in Ihrer Muttersprache Lingala singt, öffnet sich Three Fall jetzt neuen Klangwelten und sprengt damit endgültig alle Genregrenzen.
Besetzung: Lutz Streun - Tenor Saxofon, Bass Klarinette; TiL Schneider – Posaune; Sebastian Winne - Schlagzeug, Perkussion; feat. Melane Nkounkolo -Gesang
http://jazz-in-concert.com



Datum: Di. 27.Nov 18
Art: Kabarett
Titel: Timo Wopp - Auf der Suche nach dem verlorenen Witz
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 18.00 / 14.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Timo Wopp, der Geisterfahrer auf deutschen Kabarett-Autobahnen, macht sich in seinem dritten Abendprogramm auf die Suche nach dem verlorenen Witz. Dabei hält er sich strikt an sein einziges Credo: #nofilter! So kann er bei der Durchleuchtung unserer geisteskranken Gesellschaft sehr feinfühlig auf den Gefühlen aller herumtrampeln. Gern auch auf seinen eigenen. „Und wenn man erst an Stellen lacht, für die man sich zu lachen schämt, hat er einen richtig am Wickel.“ (NEUE PRESSE, HANNOVER). Um von seiner eigenen Midlifecrisis abzulenken, attestiert er der Welt kurzerhand auch eine. Nur lässt die sich leider nicht so einfach mit einem Sportwagen lindern. Dank ihm wird die Welt also kein bisschen erträglicher, aber man kann beim Weinen darüber wenigstens mal wieder richtig lachen. Und bevor er sich seine kruden Statements schließlich selbst um die Ohren haut, lässt der einstige Weltklassejongleur sicherheitshalber auch wieder etwas durch die Luft fliegen. Warum? Weil er´s kann. Noch.
http:// www.timowopp.de



Datum: Mi. 28.Nov 18
Art: Bühne Titel: Gardi Hutter & Co - Gaia Gaudi
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 25.00 / 21.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Glücklicherweise sterben wir. Es wäre ja sonst viel zu eng auf dieser Erde, auf keiner Parkbank fände sich noch ein freier Sitzplatz, und Theaterkarten für heute Abend hätte man schon vor Jahrzehnten reservieren müssen. Der Tod schafft Raum, für die nächste und weitere Generationen, und ermöglicht so Verlebendigung. Gardi Hutter, alias Hanna, hat Übung im Sterben. In bisher acht Stücken war sie am Schluss sieben Mal tot. Der Tod des Clowns provoziert das ursprünglichste Lachen, das die Menschen erfunden haben, um sich mit dem unabwendbaren eigenen Ende auszusöhnen. In GAIA GAUDI ist Hanna gleich von Anfang an tot. Das Publikum versteht das sofort, nur Hanna nicht. Von so etwas Unwichtigem lässt sie sich nicht aufhalten. Man sagt, die Seele eines Verstorbenen bleibe noch eine Weile im Raum. Hannas Seele flattert so ungetrübt, dass der Körper sie genervt packt und hinüber bugsiert: er hört das Rumoren der nächsten Generation. Der Tod ist, wie jeder Schlusspunkt, auch immer ein Anfang, und in diesem Sinne ein Übergang: für Gläubige in eine andere Welt, für Wissenschaftler in einen anderen Zustand, und für Theaterleute in eine andere Phantasie. In GAIA GAUDI geht es um Wurzeln und um Flügel. Um Beständigkeit und Erneuerung, und um den grossen Strom von Generationen, die das Leben immer weitergeben - und sich ab und zu auch auf die Köpfe hauen. Und da eine Clownerin, eine Sängerin, eine Tänzerin und ein Perkussionist diese Geschichte erzählen, wird der Abend voller Überraschungen sein. So wie das Leben auch. Dirigieren wird das neue Werk Michael Vogel, Mitbegründer und langjähriger künstlerischer Leiter von FAMILIE FLÖZ. Regie: Michael Vogel Eine Koproduktion mit dem Theaterhaus Stuttgart
http://www.gardihutter.com



Datum: Do. 29.Nov 18
Art: Kabarett
Titel: Luise Kinseher - Mamma Mia Bavaria
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 18.00 / 14.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Welche Bedeutung hat Bayern vom Weltraum aus betrachtet? Und welche Bedeutung hat das für die Welt? Das neue Kabarettprogramm von Luise Kinseher beschäftigt sich genau mit dieser Frage von globalem Ausmaß! Bayern passt gerade mal auf einen moosgrünen Bierdeckel bei Google. Die Bayern sind dabei nichts weiter als ein exorbitant kleiner Teil des parasitären Menschbefalls. Die Mama Bavaria vom Nockherberg, kann das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und hat das mal an und für sich global betrachtet: Wie wirkt sich das bayerische Mantra „Mia san Mia“ eigentlich auf eine Schafherde in Neuseeland aus und ist es wahr, dass in China eher ein Sack Reis umfällt, als dass ein Franke einen Maßkrug ext? Wie denkt die letzte Nonne Bayerns darüber und was hat die Schützenliesl damit zu tun? Mama Mia Bavaria! Das wird eine Gaudi!
http://www.luise-kinseher.de



Datum: Fr. 30.Nov 18
Art: Kabarett Titel: RAINER PAUSE + NORBERT ALICH Fritz + Hermann packen aus: Das Weihnachtsspezial
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 20,- (ermäßigt)/24,- zuzügl. Vorverkaufsgebühren
Ein Best-of, gemischt mit neuen Texten. Da stehn sie nun, unsere beiden Vereinsphilosophen Fritz und Hermann, wie Ochs und Esel an der Krippe. Denn alle Jahre wieder, mitten hinein, genau zwischen den 11.11. und Aschermittwoch, mitten hinein in die schönste Zeit des Jahres schiebt sich gnadenlos das Weihnachtsfest. Und gleich darauf der Jahreswechsel. Zeit der Päckchen und Zwischen-Bilanzen. Und Fritz und Hermann nutzen sie wie jedes Jahr. Sie folgen einem tausendfachen Wunsch, und das ohne Rücksicht darauf, welchen Gefahren sie sich dabei auch aussetzen mögen zu Zeiten von Krieg und Terror- man weiss doch nie, was drin ist in den Päckchen! - und packen aus! Päckchen für Päckchen. Päckchen mit Liedern, Ideen und Vorurteilen, Resten vom Weihnachtsmarkt, Beliebtes, Böses, Altes wie Neues und natürlich auch Antworten auf Fragen, die sich womöglich niemals stellen werden, wie immer!
http://www.fritzundhermann.de



Datum: Fr. 30.Nov 18
Art: Konzert
Titel: Live Beetz - Former & Future Classics
Mit: DJ Dr. Green; Markus Segschneider;  N.N.
Beginn: 23:00 Uhr Eintritt: Eintritt kostenlos
Nächste Ausgabe der Mixed Lounge im Pantheon: Was haben sich Klassik, Pop und Electro Sound zu sagen? In der late night-Lounge des Pantheon treffen sie aufeinander in respektvollem Dialog – mit ähnlichen Themen, aber völlig verschiedenem Sound. Hier ist der Drink während der Musik nicht verboten, sondern erwünscht. Spannend entspannen ist angesagt. Es treffen sich dazu live und in Farbe: Musikstücke aus drei scheinbar unvereinbaren musikalischen Epochen und Stilrichtungen: Klassik, Pop und Minimal Electro nehmen einen respektvollen Dialog miteinander auf, ohne sich zu vermischen. Gut gemixt dagegen sind die legendären Cocktails an der Loungebar.

Axel Erbstößer // Dr. Green:
Seit Anfang der 90er Jahre wirkt Axel Erbstößer aka Dr. Green in der Kölner elektronischen Musikszene als DJ und Producer mit. Die Gründung des Labels und der gleichnamigen Dub-Techno Combo SALZ erregte sofort grosses Interesse und verhalf rasch zu einem internationalem Standing, das bis in die Gegenwart und rund um den Globus reicht.
Dabei gab es immer wieder Berührungspunkte zu anderen Kölner Label wie Traum Schallplatten, Kompakt, Treibstoff, Trapez, Telrae auf denen ebenfalls Musik von Salz veröffentlicht worden ist. Als Producer, Remixer und Engineer kam es zu Kooperationen mit Razoof, Thomas Dolby, Ruts DC, Martha & The Muffins, The Unknown Cases, Carol Douglas, Klaus Schulze, Julia Messenger, Baxendale, floorJIVERS und viele mehr.

Markus Segschneider: 1.12.71 Geboren in Neuss; 1981 Erster Gitarrenunterricht; 1991 Abitur 1992-1997 Studium an der Musikhochschule köln (Jazz- u. klassische Gitarre, Tonsatz) 1994-2000 Eigene Band „Mad Tea Party“, damit zwei CDs und zahlreiche Konzerte Seit 1997 eigene CD-Produktionen: 1997 City Talk, 1999 String Tales, 2002 Behind a veil, 2003 Chamber Music, 2006 Tales of Holland (encora), 2008 Woodcraft (Acoustic Music Records), 2010 Snapshots (Acoustic Music Records), 2012 Hands a work (Acoustic Music Records), 2014 Sketchbook (Acoustic Music Records), 2013 Lehrbuch für Gitarre „Modern Sounds“. Seit 2011 Workshopautor für das DVD-Magazin „Acoustic Player“ Seit 2008 durchschnittlich um die 80 Solo-Konzerte pro Jahr mit akustischer Gitarre. Seit Mitte der 90er Jahre Tätigkeit als Studiomusiker (Gitarre, Pedal Steel, Mandoline, Banjo). Seitdem mehr als 100 CD-Produktionen mit u.a. Brets Frets, Klaus könig Orchestra, Two High, Nino de Angelo, Declan, Gabriel Perez/Cologne Contemporary Jazz Orchestra, Anne Hartkamp, United Music Nation, Crystin, Andre Nendzas A.tronic, Roger Hanschels Heavy Rotation, Brendan Keeley, Tony Marshall, WDR BigBand, Bonita, Heike Makatsch, Pe Werner, Gregor Meyle, Dania König, Martin Buchholz). Einspielung von Werbejingles und Filmmusik, mehrere CDs mit Library Musik Bis etwa 2008 Gitarrist für Musicalproduktionen (Jesus Christ Superstar, Elisabeth, Saturday night fever, Just one world, Grease, Miami nights, Cats, Spamalot) Komponist von TV-Musik und Arrangeur (Hörspielmusik: 40 Folgen „Point Whitmark“, Arrangements für u.a. Sun Stalker, Stephan Runge, Frameless, Mars, Bonita).


 
Datum: Sa. 01.Dez 18
Art: Kabarett
Titel: Jochen Malmsheimer - Dogensuppe Herzogin - Ein Austopf mit Einlage
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 22.00 / 18.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren AUSVERKAUFT
Machen wir uns doch nichts vor: Kabarett ist dieser Tage wichtiger denn je! Die gefühlte Arschlochdichte und Idiotenkonzentration, die Sackgesichtsüberfülle und Kackbratzendurchseuchung, die allgemeine, bimssteinerne Generalverblödung und präsenile Allgemeinabstumpfung, kurz: die cerebrale Fäulnis in diesem Land war, subjektiv gefühlt, immer schon hoch, aber nun lässt sich dieses trübe Faktum nicht mehr nur im Experiment nachweisen, sondern ist für uns alle, die wir über ein entwickeltes humanoides Sensorium, über Geist, Witz, Verstand und Geschmack verfügen, fühlbar im Freiland angekommen. Und dort im Freiland zelte ich, bereit, sich diesem geradezu enzephalen Unsinn, gegürtet mit dem Schwert der Poesie, gewandet in die lange Unterhose tröstenden Mutterwitzes und weiterhin unter Verzicht auf jegliche Pantomime, in den Weg zu stellen. Denn wie schon Erasco von Rotterdam wußte: Wer oft genug an‘s Hohle klopft, der schenkt der Leere ein Geräusch.
http://www.jochenmalmsheimer.de/



So. 02.Dez 18
Fr.  07.Dez 18 bis Sa. 08.Dez 18
So. 16.Dez 18 bis Sa. 22.Dez 18
Art: Kabarett
Titel: RAINER PAUSE + NORBERT ALICH - Fritz + Hermann packen aus: Das Weihnachtsspezial
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 20,- (ermäßigt)/24,- zuzügl. Vorverkaufsgebühren
Ein Best-of, gemischt mit neuen Texten. Da stehn sie nun, unsere beiden Vereinsphilosophen Fritz und Hermann, wie Ochs und Esel an der Krippe. Denn alle Jahre wieder, mitten hinein, genau zwischen den 11.11. und Aschermittwoch, mitten hinein in die schönste Zeit des Jahres schiebt sich gnadenlos das Weihnachtsfest. Und gleich darauf der Jahreswechsel. Zeit der Päckchen und Zwischen-Bilanzen. Und Fritz und Hermann nutzen sie wie jedes Jahr. Sie folgen einem tausendfachen Wunsch, und das ohne Rücksicht darauf, welchen Gefahren sie sich dabei auch aussetzen mögen zu Zeiten von Krieg und Terror- man weiss doch nie, was drin ist in den Päckchen! - und packen aus! Päckchen für Päckchen. Päckchen mit Liedern, Ideen und Vorurteilen, Resten vom Weihnachtsmarkt, Beliebtes, Böses, Altes wie Neues und natürlich auch Antworten auf Fragen, die sich womöglich niemals stellen werden, wie immer!
http://www.fritzundhermann.de



Datum: Mo. 03.Dez 18
Art: Bühne
Titel: RAUS MIT DER SPRACHE - PoetrySlam
Moderation: Quichotte und Ingo Pieß
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 15.00 / 10.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Beim RAUS MIT DER SPRACHE-PoetrySlam kommt das Beste, was die deutschsprachige Slam-Szene zu bieten hat (und zu bieten haben wird), zum lyrischen Kräftemessen zusammen. Dabei sind, um das Publikum zu begeistern, nur selbstverfasste Texte erlaubt. Wer die Bühne als Siegerin oder Sieger verlässt, entscheiden Sie: Die Zuschauer! Begleitet von der fabelhaften Hausband führen Ingo Pieß & Quichotte durch den Abend.
Das Line-up: Philipp Herold (Heidelberg), Pauline Cebulla (Köln), Daniel Wagner (Heidelberg), Finn Holitzka (Frankfurt), Fatima Talalini (Dortmund), Lenny Felling (Koblenz), Fabelstapler (Koblenz), Andrea Maria Fahrenkampf (Saarbrücken), feat. Artist: der Singer/Songwriter Dan O‘Clock
http://de-de.facebook.com/RausMitDerSprache/



Datum: Di. 04.Dez 18
Art: Comedy/Kabarett
Titel: 4 Frauen auf einen Streich - Der Abend der Komikerinnen Vol. 46
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 22,-/18,- erm. Euro zzgl. VVK Gebühren
Gerburg Jahnke präsentiert dem Publikum erneut pointenerprobte Komikerinnen! Mit Turid Müller, Ella Anschein und einer weiteren „Gästin“.
Es ist Notwehr! -, sagt Turid Müller, wenn sie gefragt wird, warum sie als Newcomerin so ein Tempo vorlegt. DASS sie auf die bühne gehört, war immer klar. Der Weg dahin? - Ein bunter. Die Schauspielerin merkt man ihr an, der Frau der tausend Gesichter! Diplompsychologin ist sie übrigens wirklich; das ist nicht bloß ein Gag für die Bühne. „Das Studium (wie Branchen-üblich) erfolgreich abzubrechen, hat bei mir nicht geklappt. Ich bin eben eher eine Teilzeitrebellin“, bemerkt sie mit der Selbstironie, die auch ihre Texte durchzieht. Die Celler Schule (Textdichter-Stipendium der GEMA-Stiftung) und die Liedermacher-Akademie SAGO haben dann die sprichwörtliche „Schublade“ zum Überlaufen gebracht... Jetzt tourt sie mit ihren Songs durch die Republik. Als Teilzeitrebellin - denn: Vollzeit kann ja jeder!
Ella Anschein: „Am 31.12.1996 in Bonn am Rhein geboren und dort aufgewachsen, zog es mich schon früh auf alle Bühnen, die man mir anbot oder die ich kapern konnte. Dabei begeisterten mich vor allem zwei Dinge - Die darstellende Kunst und das Schreiben. Seit meinem neunten Lebensjahr spiele ich leidenschaftlich Theater, seit dem elften schreibe ich Gedichte und Geschichten, die wegen meines politischen Engagements seit 2010 immer mehr einen erhobenen Zeigefinger gewinnen, der von einem schelmischen Augenzwinkern begleitet wird. Seit 2013 dann Poetry Slam, aus einer betrunkenen Partyidee („Eh, Du schreibst doch, meld Dich da mal an.“ - „Mhh, ok.“) wurde eine Leidenschaft, die mich seitdem begleitet. Da ich mir nicht vorstellen konnte, nach meinem Abitur im Sommer 2016 an die Uni zu gehen, sondern endlich Vollzeit auf die Bühne musste, sprach ich bereits im Frühling bei der Schauspielschule Siegburg vor, an der ich nun seit September 2016 meine Berufsausbildung zur Schauspielerin mache. Poetry Slam übe ich derweil als freien Beruf aus, aus der Leidenschaft ist ein wichtiger Lebensinhalt geworden.“
http://www.fraujahnke.de



Datum: Mi. 05.Dez 18
Art: Sonstige Veranstaltung
Titel: Rudelsingen - Das erste vorweihnachtliche Benefiz- Rudelsingen
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: 10,- erm. / 12,- zzgl. VVK-Geb.
Wir singen ein vorweihnachtliches Programm für den guten Zweck.
Das Bonner Rudelsingen ist ein großer Spass für alle Generationen! David Rauterberg, Sänger/Gitarrist und Matthias Schneider am Klavier präsentieren die schönsten Lieder zum Mitsingen - Schlager, Evergreens, Pop und Rock. Das Einstimmen ist dabei ausdrücklich erwünscht. Gemeinsam mit Matthias Schneider hat David Rauterberg ein gut zweistündiges Programm entwickelt. Ein Beamer strahlt jeweils die Verse an die Leinwand, die Sänger werden am Klavier begleitet und David Rauterberg geleitet mit Charme und Witz von Lied zu Lied. „Alte Schätzchen“, die neuesten Radio-Songs, ewige Gassenhauer - alles ist dabei und das Publikum singt aus vollem Hals! Gassenhauer von A bis Z von gestern bis heute...
Das Bonner Rudelsingen hatte im Pantheon Theater im Juni 2014 Premiere! Endlich hatte das Warten ein Ende! Nach dem großen Erfolg des RUDELSINGEN in über 30 Städten in NRW und Niedersachen mit monatlich über 4.000 Rudelsingern war das „Rudelsingen“ endlich in Bonn angekommen. Und nun gibt es das Rudelsingen natürlich auch im neuen Pantheon in Bonn-Beuel!
http://www.rudelsingen.de/termine/bonn



Datum: Do. 06.Dez 18
Art: Konzert
Titel: Guildo Horn und die orthopädischen Strümpfe - Die Weihnachtstour
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 28.00 im Vorverkauf zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Die WEIHNACHTSTOUR und Das neue Album von Guildo Horn & Die Orthopädischen Strümpfe.
Ein jedes Jahr, wenn die zuckerwattige Weihnachtszeit beginnt, scharrt der Meister Guildo Horn seine geselligen Orthopädischen Strümpfe um sich, denn gemeinsam wird sich auf die schönste Zeit des Jahres vorbereitet: Die „Weihnachten mit Guildo“ Tour steht vor der Tür und dieses Jahr bringen die Orthopäden eine liebevolle Gabe mit. „Weihnachten mit Guildo“ Ein Meisterwerk, welches es versteht Heintje mit Deep Purple zu versöhnen. 4 neue Studiotracks, „Vom Himmel hoch, da komm ich her“, „In The Ghetto“ (In der Krippe- Der kleine Esel) oder „Everlasting Love“ (Schöne Weihnachtszeit) und obendrein die Live Highlights vom letztjährigen Weihnachtskonzert in Horns Heimatstadt Trier. Die Orthopädischen Strümpfe, die asoziale Blasszentrale Dessau und vor allem die sangesfreudigen Fans in Bestform. Das Christkind wird´s freuen: YMCA (Es weihnachtet sehr), Ill put you together again (Wenn doch jeden Tag Weihnachten wär), Under the moon of love (Unter dem Weihnachtsstern), Weihnachten bin ich zu Haus und Music was my first love (Ich wünsch Euch frohe Weihnacht‘) machen „Weihnachten mit Guildo“ zum wohl zärtlichsten und herzlichsten Weihnachtsalbum des Jahres. Mit hundertprozentiger Zimtgarantie. Greift zu, euer Tannenbaum wird hell erleuchtet sein. Das alles nun auch live in Eurer Stadt, denn Ende des Jahres sollte die Welt sich noch einmal so richtig verwöhnen zu lassen und wem könnte man sich da besser anvertrauen als einem der besten Live-Entertainer, den Deutschland zu bieten hat: Dem Meister Guildo Horn.
https://www.guildo-horn.com/



Datum: So. 09.Dez 18
Art: Konzert
Titel: Pe Werner - Ne Prise Zimt
Das Weihnachtsprogramm
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 20.00 / 16.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Wenn der Winter in der Tür steht, streut Pe Werner „Ne Prise Zimt“ in ihrem hörgenussreichen Konzert-Programm. Pe Werner, mit ihrem Hit „Kribbeln im Bauch“ jedem ein Begriff, widmet sich augenzwinkernd deutschen Weihnachtsritualen und Geschichten rund um die Geschenke in letzter Minute, Schneeschipp-Pflicht, Gänsefüllungen sowie Tannenbäume zwischen Lamettazwang und Brandschutzversicherung. Begleitet von Peter Grabinger am Flügel, schlendert sie unterhaltsam durchs selbst komponierte Winterwunderland aus Pop, Jazz und Chanson und Weihnachtsklassikern in Pe-sonderen Arrangements, abgeschmeckt und gewürzt mit ner kleinen Prise Zimt.
http://www.pewerner.de



Datum: Mo. 10.Dez 18
Art: Kabarett
Titel: 100. WDR Kabarettfest - Jubiläum!
Moderation: Tobias Mann
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 13,- erm. / 17,- zzgl. VVK.-Geb.
Jubiläum! Das 100. WDR-Kabarettfest aus dem Pantheon in Bonn Tobias Mann begrüßt Pe Werner, Sarah Bosetti, Jürgen Becker und Bernard Paschke.
100 Kabarettfeste live im Bonner Pantheon, 100 Sendungen im WDR-Radio, mehr als 500 Künstlerinnen und Künstler, in dreißig Jahren - das ist rekordverdächtig und hört sich nach viel Spaß an. Alle waren sie in Bonn zu Gast: Dieter Hildebrandt, Helge Schneider, die Missfits, Georg Schramm und viele mehr. Kaum ein Name der deutschsprachigen Kabarett- und Comedy-Szene, der nicht dabei gewesen ist. Zum 100. WDR-Kabarettfest im Bonner Pantheon begrüßt Moderator Tobias Mann zwei Stars, die schon bei der ersten Aufzeichnung im Juni 1989 dabei waren: die wunderbare Musikerin Pe Werner und den Kabarettisten Jürgen Becker, der einige Jahrzehnte auch Moderator des Bonner Kabarettfestes gewesen ist. Außerdem bei der 100. Aufzeichnung dabei: die Satirikerin Sarah Bosetti und der jüngste Polit-Kabarettist der Republik, Bernard Paschke. Zwei künstler, die auf ihre Art beweisen, dass es durchaus Potential für nochmals 100 Kabarettfeste im Bonner Pantheon gibt.
Gesendet wird die Aufzeichnung von diesem Abend in der „Unterhaltung am Wochenende“ in WDR 5 am 15.12. ab 15:05 Uhr.
 Tobias Mann ist ein unermüdlicher Wanderer zwischen Kabarett- und Comedy-Welt, Pointensprengmeister, Verbalsprinter, Spaßrocker, Nonsensbarde und Humorgeheimwaffe des WDR. Und außerdem Preisträger des Deutschen Kleinkunstpreises 2017 und des Prix Pantheon.
Der Kölner Kabarettist Jürgen Becker ist nicht nur Gastgeber der erfolgreichen TV-Kabarettsendung „Mitternachtsspitzen“ er ist auch Solo zur Zeit mit seinem Programm „Volksgebehren“ landauf, landab unterwegs. Aber er war auch lange Jahre der Moderator des WDR-Kabarettfestes im Pantheon. Grund genug und Freude allerseits, ihn auch bei dieser Jubiläumsshow dabei zu haben.
“Frau Bosetti ist ein Genre für sich!“ (Gerburg Jahnke). Sarah Bosetti erzählt Geschichten vom schönen Scheitern. Sie ist bekannt aus „Nuhr im Ersten“und der „ARD Ladies Night“. Sie ist Lesebühnenautorin, Kolumnistin bei radioeins (RBB) und wurde 2013 deutschsprachige Team- Vizemeisterin im Poetry Slam. Ihre Texte sind klug, witzig und sehen sehr gut aus.
Bernard Paschke: Der Junge von der Kinderschokolade steht auf der Bühne und verkündet Ihnen die Wahrheit. „Ist er nicht noch etwas zu jung dafür?“, werden Sie fragen. Nun, schon Jesus´ Apostel machten das Gleiche, und die waren sicherlich Jünger. Leider ist die Wahrheit sehr kompliziert. Zudem wurde Bernard Paschke von den Sonnentemplern verboten, davon zu erzählen, dass die letzte Bundestagswahl nur eine mit McDonald´s und CocaCola durchgeführte Operation war, um zu verschleiern, dass der Mossad von Schlumpfhausen aus ins World Trade Center geflogen ist. Bernard Paschke ist der unangefochten jüngste Kabarettist Deutschlands. Angefangen hat er mit verschiedenen von ihm selbst geschriebenen und -inszenierten Theaterstücken, die er im Pantheon und im Contra-Kreis-Theater aufführte.
Pe Werner ist Singer- Songwriterin, Buchautorin und Kabarettistin mit Wohnsitz in Köln. Die Sängerin ist in vielen verschiedenen Genres zu hause. Ob Theater, Philharmonie oder Kleinkunstbühne, ob mit Big Band, Symphonieorchester oder Rockformation, Pe Werner liebt die Abwechslung. „Ich passe eben in keine Schublade - ich bin eine Kommode“. http://www.wdr5.de/sendungen/unterhaltungamwochenende/unterhaltungamwochenende_index100.html



Datum: Di. 11.Dez 18
Art: Kabarett
Titel: Akte X-Mas
Die Weihnachtsrevue, nach der sie einpacken können.
Moderation: Thomas Koch
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 21- erm. / 25,- zzgl. VVK-Geb.
Was kommt dabei heraus, wenn klassische Weihnachtstexte und Lieder auf moderne Satire, Musiker und Bühnenliteratur treffen? Seit acht Jahren gibt die Akte X-Mas darauf eine eindeutige Antwort: Ein großer Spaß an einem außergewöhnlichen Abend! Das wird keine „Stille Nacht“. An diesem Feiertag kann es auch ganz schön laut werden! So wie in der Familie, wenn die Generationen aufeinanderprallen - ein festlicher Clash der Kulturen unter dem Weihnachtsbaum!
„Wir gönnen uns und unserem Publikum dieses sehr spezielle Programm, in dem wir laut, besinnlich, satirisch, ernsthaft und auch extrem albern sein können.“, sagt Thomas Koch, der die Revue vor acht Jahren ins Leben rief. Seitdem ist die Akte X-Mas regelmäßig in vorweihnachtlicher Mission in NRW unterwegs und ist für viele Menschen zu einem festen Termin in der Vorweihnachtszeit geworden. Ohne Akte keine Bescherung! Erstmals wird es 2018 Veränderungen im Team der Akte X-Mas geben. Torsten Sträter und Claus-Dieter Clausnitzer werden das Ensemble in diesem Jahr leider nicht mehr begleiten. Begrüßen dürfen wir dafür die wunderbare Sandra Da Vina! Weiterhin dabei sind natürlich Fritz Eckenga, Katinka Buddenkotte, Andy Strauß, Charlotte Brandi, Paul Wallfisch, Jenny Bischoff, Björn Jung, Ulrich Schlitzer, und Thomas Koch.
http://www.akte-xmas.de



Datum: Mi. 12.Dez 18
Art: Kabarett
Titel: Nessi Tausendschön - Weihnachts-Frustschutz
Am Flügel: Marcus Schinkel
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 18.00 / 14.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Gerade zu Weihnachten bedarf es „Frustschutz“. Praktizierter Frustschutz wärmt, muntert auf und stärkt die Menschen für das „Fest der Liebed“. Denn die Weihnachtszeit schraubt die Erwartungen an das Leben so hoch! Kinder wollen Geschenke, Eltern wollen Frieden, Werktätige wollen ihre Ruhe, Fußballer wollen „spielfrei“, Geschäfte wollen Umsatz, und Weihnachtsmänner verstören unsere Kinder... und immer mehr Menschen wollen weit, weit weg! Und für die Daheimgebliebenen hat Nessi Tausendschön den Weihnachts-frustschutz zusammengestellt! Denn eines ist sicher: Sie werden lachen, Sie werden sich freuen über den betrunkenen Schutzengel, die unbedarfte Gabi Pawelka und die Tipps, die Nessi zum Glücklichsein parat hat, Lösungen, die sie ihrem Publikum anbietet. Außerdem flösst Nessi Tausendschön stimmgewaltig wie immer ihrem Publikum auch Frustschutzmittel in Liedform ein. Mit Nessi Tausendschön kann das Fest der Liebe nur zu einem vollen Erfolg werden. Am Flügel: Marcus Schinkel Marcus Schinkel: Dieser Pianist, Keyboarder und Komponist studierte in den Niederlanden Jazzklavier und er spielt in den verschiedensten Formationen in der ganzen Welt, ob in der Karibik, Frankreich oder Vietnam oder eben auch mit Nessi Tausendschön in Heilbronn, Bad Wurzach oder Köln-Nippes.
http://www.nessi-tausendschoen.de/ -



Datum: Do. 13.Dez 18 Art:
Kabarett Titel: Lars Reichow - Freiheit
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 18.00 / 14.00 (erm) zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Immer nur machen, was man will. Das ist vielleicht langweilig. Deswegen können es auch manche kaum erwarten, den eigenen Garten einzuzäunen und das Wachstum zu unterdrücken. Während andere Völker die Freiheit mit den Zähnen verteidigen, geben wir sie mit einem knackigen Passwort am Computer ab. Hat man je einen Fisch zur Freiheit im Netz befragt? Für viele bedeutet Freiheit einfach nur durchzuschlafen, ohne aufs Klo zu gehen. Reicht Ihnen das? Reichows Freiheit funktioniert anders. Er hat ein Programm geschrieben für freie Menschen mit freiem Geist. Auf der Suche nach den letzten großen Vergnügungen, Freiheit in Freizeit - grenzenloses Vergnügen im kabarettistischen Paradies. Wo die Pointen noch höher hängen als die Menschentrauben. Einziger Nachteil: Der Eintritt ist nicht frei.
http://www.larsreichow.de



Datum: Fr. 14.Dez 18 bis Sa. 15.Dez 18
Art: Konzert
Titel: CAT BALLOU - Weihnachtskonzerte 2018 - Unplugged
Beginn: 20:00 Uhr
Ausverkauft
Die hymnischen Melodien der Kölsch-Rock-Band gespielt mit akustischen Instrumenten nach 2017 zum 2. Male in der wunderbaren Atmosphäre des Pantheon.
http://www.catballou.de



Datum: Do. 27.Dez 18
Art: Konzert
Titel: Reis against the Spülmachine - Vitamine zum bösen Spiel
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: EUR 15.00 EUR (Abendkasse/ 12.00 im Vorverkauf zzgl. etwaiger Vorverkaufsgebühren
Reis Against The Spülmachine - das Duo um die beiden Songslamgewinner Onkel Hanke und Philipp Kasburg. Schon der Name wirft ESSENzielle Fragen auf. Was verbirgt sich dahinter? Eine Coverband von Rage Against The Machine und Rise Against? Nicht ganz, aber fast. Reis Against The Spülmachine schicken ihre Zuhörerschaft auf eine REISe durch die Geschichte der Rock- und Popmusik und das mit deutschen Textparodien, die die Lachmuskeln zum Armdrücken herausfordern. Von Elvis Presley über die Ärzte, von den Beastie Boys bis Rolf Bukowski, alles was ohnehin schon ganz geil ist, wird lyrisch optimiert und als leckere Mahlzeit mit Salatblatt und Petersilie kredenzt (Serviervorschlag!). Hier geht keiner hungrig nach Hause, denn Essen wird groß geschrieben. Ist ja schließlich ein Nomen. Reis Against The Spülmachine gelten unter Kennern als die Massenvernichtungswaffe unter den Liedermachern. Extase ist nahezu garantiert und der ganze Laden klatscht, singt und lacht zusammen. Die zwei sind MASCHINEN. Da tobt der Wahnsinn und da wackeln die Wände, wenn die beiden die Bühne betreten. Selbst nach einem eher durchschnittlichen Abend bleibt das Fazit: Unterm Strich immer noch Weltklasse! Referenzen: Auftritte bei NightWash, beim Open Flair Festival, Burg Herzberg Festival und Konzerte mit den Monsters of Liedermaching oder Simon und Jan. Lesetour “Das Buch Ä mit Stefan Üblacker. Pressestimmen: “Bravo!“ (Bravo), „Weiter so!“ (Facebook)
http://de-de.facebook.com/Reisagainstthespuelmachine/



Datum: Fr. 28.Dez 18
Art: Konzert
Titel: Live Beetz - Former & Future Classics
Late Night-Konzert in der Pantheon-Lounge
Beginn: 21:00 Uhr
Eintritt frei
Mit: DJ Dr. Green, floorJIVERS, Paul Rittel (Violoncello)
Nächste Ausgabe der Mixed Lounge im Pantheon: Was haben sich Klassik, Pop und Electro Sound zu sagen? In der late night-Lounge des Pantheon treffen sie aufeinander in respektvollem Dialog – mit ähnlichen Themen, aber völlig verschiedenem Sound. Hier ist der Drink während der Musik nicht verboten, sondern erwünscht. Spannend entspannen ist angesagt. Es treffen sich dazu live und in Farbe: Musikstücke aus drei scheinbar unvereinbaren musikalischen Epochen und Stilrichtungen: Klassik, Pop und Minimal Electro nehmen einen respektvollen Dialog miteinander auf, ohne sich zu vermischen. Gut gemixt dagegen sind die legendären Cocktails an der Loungebar.
Cocktail des Monats, serviert von Barmixer Marius Trovik: Singapore Sling

Axel Erbstößer // Dr. Green:
Seit Anfang der 90er Jahre wirkt Axel Erbstößer aka Dr. Green in der Kölner elektronischen Musikszene als DJ und Producer mit. Die Gründung des Labels und der gleichnamigen Dub-Techno Combo SALZ erregte sofort grosses Interesse und verhalf rasch zu einem internationalem Standing, das bis in die Gegenwart und rund um den Globus reicht.
Dabei gab es immer wieder Berührungspunkte zu anderen Kölner Label wie Traum Schallplatten, Kompakt, Treibstoff, Trapez, Telrae auf denen ebenfalls Musik von Salz veröffentlicht worden ist. Als Producer, Remixer und Engineer kam es zu Kooperationen mit Razoof, Thomas Dolby, Ruts DC, Martha & The Muffins, The Unknown Cases, Carol Douglas, Klaus Schulze, Julia Messenger, Baxendale, floorJIVERS und viele mehr.

floorJIVERS: Der Kölner Saxophonist Bernd Delbrügge gründete die floorJIVERS im Jahr 2003. Seitdem verschmelzen sie mit Eleganz und Perfektion handgespielte Instrumente und DJ-basierte Grooves & Loops, eine kongeniale Fusion von Tradition und Moderne.
Egal ob in einer Bar, auf einer Yacht im Mittelmeer oder zwischen den Boxentürmen eines Festivals, die lässigen Loungesounds der floorJIVERS passen einfach immer und überall und natürlich besonders gut in die wunderschöne Pantheon-Lounge. Die international erfolgreiche Band hat drei Alben heraus gebracht - das Debut-Album wurde CD der Woche auf WDR 5 (jazz twenty five). Sie trat in der Pariser Oper auf und war u.a. in Jordanien und Dubai zu Gast. Auskopplungen aus floorJIVERS CDs finden sich auf zahlreichen Samplern und Compilations.

PAUL RITTEL - - Violoncello: Ich heiße Paul Rittel und wurde 1993 in Bonn geboren. Ich bin Cellist, Pianist, Komponist und Improvisateur, außerdem singe ich und spiele E-Bass. Mit 5 Jahren begann ich mit dem Cellounterricht an der Musikschule der Stadt Bonn, mit 9 Jahren kam Klavierunterricht dazu. Ich entdeckte bereits als Kind meine Freude am freien Improvisieren auf beiden Instrumenten und schrieb meine ersten eigenen Kompositionen: sowohl klassische Stücke als auch Popsongs. In meiner Kindheit und Jugend spielte ich in mehreren Orchestern (z. B. Jugendorchester der Oper Bonn und Kantorei der Lutherkirche Bonn) und Kammermusik-Ensembles (z. B. ein preisgekröntes, langjährigen Klaviertrio mit meinen Bonner Altersgenossen Jella Linnert und Konstantin Schürholt). Ich gründete aber auch meine ersten eigenen Jazz-& Pop-Bands (z. B. „Klangfabrik“) und spielte als Solist in der Big Band der Integrierten Gesamtschule Bonn-Beuel. Somit habe ich mich bereits damals in verschiedenen musikalischen Welten bewegt und reichhaltige und vielseitige Erfahrungen gesammelt. Von 2009-2010 studierte ich Klassisches Cello an der Folkwang-Universität Essen bei Prof. Alexander Hülshoff, Friedemann Pardall und Daniel Raabe. 2010 wechselte ich an die ArtEZ Arnhem, um dort Jazz-& Pop-Musik zu studieren. Dort erhielt ich Unterricht im Fach Jazz-& Pop-Cello bei Michael Gustorff, Frank Sichmann und René Creemers, aber auch weiterhin klassischen Cellounterricht bei René Berman. Daneben erweiterte ich u. A. meine Fähigkeiten am Klavier bei Clemens Horn, Robert-Jan Vermeulen und Philipp Rüttgers und als Sänger bei Hartog Eysman. Im Sommer 2014 machte ich an der ArtEZ meinen Abschluss als „Bachelor of Music“. Seit 2014 lebe ich in Köln und studiere dort Jazz-& Pop-Musik an der Hochschule für Musik und Tanz. Ich werde u. A. von Jörg Lehnardt und Anette von Eichel unterrichtet und voraussichtlich 2016 meinen Masterabschluss erhalten. Seit 2011 habe ich mehrere Pop- und Rock-Bands mit selbstgeschriebenem Repertoire gegründet, darunter das Stringpop-Trio Almost Under, die Progressive-Rock-Band Floodhead, die Reggae-Band SD‘n‘O und das Akustik-Pop-Duo Paul&Mike. Daneben spiele ich immer wieder in verschiedenen weiteren Formationen mit, vom Jazztrio bis zum Orchester, vom Singer-Songwriter-Act bis zur Electro-Pop-Band. Außerdem bin ich regelmäßig als Komponist, Studiomusiker und -produzent und als Lehrer aktiv und habe in den letzten Jahren umfangreiche Erfahrungen im interdisziplinären Arbeiten gesammelt - besonders in mehreren großen Theaterproduktionen in den Niederlanden sowie in der Zusammenarbeit mit bildenden Künstlern, Modedesignern, Tänzern und Filmkünstlern.



Datum: Mo. 31.Dez 18
Art: Kabarett
Titel: RAINER PAUSE + NORBERT ALICH Fritz + Hermann packen aus: Das Silversterspezial
Beginn: 16:00 Uhr
Eintritt: 29,- zzgl. VVK-Geb.incl. einem Glas Sekt.
Der Erwerb dieses Tickets berechtigt zum kostenlosen Eintritt in unsere Silvester-Lounge ab Mitternacht mit Musik der 60er bis 80er. Beschreibung: Ist Weihnachten erstmal überstanden haben sich Fritz und Hermann schon wieder mit den üblichen Fragen herumzuschlagen, wie: Wie lange ist eigentlich „nach Weihnachten“? Müssen wir noch zurück blicken oder schon nach vorne? Machen gute Vorsätze überhaupt noch Sinn, wo um uns herum die Welt aus den Fugen gehoben wird? Fritz und Hermann liefern Antworten ungefragt und präsentieren sie mit ihrem furiosen Silvesterspezial im Pantheon!
http://www.fritzundhermann.de



Datum: Mo. 31.Dez 18
Art: Konzert
Titel: Jean Faure & son orchestre - Es kann nur besser werden - Silvester Soirée
Beginn: 21:30 Uhr
Eintritt: 35,- im VVK incl. einem Glas Sekt. Der Erwerb dieses Tickets berechtigt zum kostenlosen Eintritt in unsere Silvester-Lounge ab Mitternacht.
Zum  Ausklang eines in jeder Hinsicht trockenen Jahres möchten Jean Faure & son merveilleux Orchestre Sie auf ihre feucht-fröhliche Art und mit gewohntem Optimismus in die Weiten des französischen Liedgutes entführen. Genießen Sie einen facettenreichen Abend voller spritziger, heiterer, melancholischer und launiger Chansons und stoßen Sie mit uns auf ein hoffentlich besseres 2019 an. Trés Bonne Année!
Das Orchestre mit: Hedayet Djeddikar: Klavier, Keyboards; Dirk Ferdinand: Schlagzeug; Matthias Höhn: Saxophone, Baßklarinette, Concertina, Charango u.a.; Kristaps Grasis: Gitarren, Mandoline, Ukulele; Markus Quabeck: Kontrabaß, E-Bass.
 Das Konzert endet kurz vor Mitternacht, wir stossen zusammen an und feiern dann weiter mit der besten Musik von 1970 - 2018 in unserer stilvollen Lounge!
http://www.jeanfaure-orchestre.de



Datum: Mo. 31.Dez 18
Art: Party
Titel: Silvester-Lounge - Musik der 70er bis heute in der Pantheon-Lounge
Beginn: 23:50 Uhr
Eintritt: EUR 10.00 Eintritt frei für Ticketinhaber der Veranstaltungen Pause + Alich 16 h und Jean Faure 21:30 h
Wer nach einem schönen Nachmittag mit Pause + Alich oder einem beglückenden Konzert mit Jean Faure weiter feiern und ein bisschen tanzen möchte, kann dies ab Mitternacht nahtlos in der neuen Pantheon Lounge machen. Musik der 60er bis heuteund ein ausgefallenes Ambiente erwarten das Publikum!


++++++++++++++++++++++


VORSCHAU JANUAR 2019 (im Pantheon in Bonn-Beuel): 4.-6./9.+10./12.+13./17.-20./22.-25./27.1.: PINK PUNK PANTHEON – die kabarettistische Karnevalsrevue;

6.1. (11 Uhr): Kabarettistischer Neujahrsempfang des Pantheon-Kulturförderkreises;

7.1.: SCIENCE SLAM;

8.1.: SCHLACHTPLATTE – die kabarettistische Jahresendabrechnung 2018;

11.1.: CHRISTIAN EHRING;

14.1.: 101. WDR-KABARETTFEST;

15.1.: CAVEMAN;

16.1.: LISA ECKHART: „Die Vorteile des Lasters“;

21.1.: Das 24. Bonner Rudelsingen;

25.1.: ca. 22:30: LIVE BEETZ – Former & Future Classics;

26.1.: CHRISTOPH SIEBER;

27.1., 14 Uhr: DER RHEINREDEN U 20-PoetrySlam;

28.1.: RAUS MIT DER SPRACHE – PoetrySlam;

29.1.: SEBASTIAN LEHMANN; 30.1. DAS SHERLOCK-MUSICAL.









Weitere Informationen und Termine finden Sie hier ...

 

Veranstaltungsort und Termine
PANTHEON Theater GmbH
NEU:  Siegburger Str. 42, 53229 Bonn

www.pantheon.de

facebook.com/PantheonBonn
plus.google.com/+PantheonDe



Quelle: Pantheon Theater GmbH

 

Tags: PantheonTheaterBonnProgrammKabarettComedy2018





































































































































Golfkurse
Golf/Aktuell/News
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok